Museum Eckernförde 
Museum Eckernförde : Sonderausstellungen : Maria Reese
sonder 
ausstellung 

 

Kulturnetz SH

sonderausstellung

Maria Reese - Bilder 1966 bis 2002

Im Rahmen der 700 Jahrfeier der Stadt Eckernförde und aus Anlass ihres 60. Geburtstages zeigt das Museum Eckernförde in seiner ersten Ausstellung im Festjahr Werke der im April 1942 in Eckernförde geborenen Künstlerin Maria Reese. Die Retrospektive umfasst rund 40 Gemälde und Grafiken, die seit dem Abschluss ihres Kunststudiums an der Muthesius-Hochschule Kiel 1966 entstanden sind. Sie belegen ein eigenständiges Schaffen, das sie sich über die Jahre ihrer Lebens- und Arbeitsgemeinschaft mit Carl Lambertz (1910-1996) seit 1962 erarbeitet und bewahrt hat. Nach dem Tod ihres Künstlergatten treten zunehmend nachdenklichere Arbeiten neben die heiteren Werke der 70er und 80er Jahre.

info

Laufzeit: 3. Februar bis 10. März 2002


 

 
Museum Eckernförde DAS MUSEUM
Startseite
Leitbild
Informationen für Ihren Besuch
Vorträge
Kostümführungen
Neu im Museum
Veröffentlichungen
Geschichte
Museumsverein Eckernförde e. V.
AUSSTELLUNGEN
Sonderausstellungen
Stadtgeschichte
Leben damals
Das besondere Museumsstück

ARCHIVE
Carl Bössenroth-Archiv
Max Streckenbach-Archiv

Das Museum Eckernförde ist Mitglied im Deutschen Museumsbund und im Museumsverband Schleswig-Holstein und Hamburg und beteiligt sich an digiCULT.

Kontakt | Impressum

Die Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. © 1999-2013 Museumsverein Eckernförde e. V.