Museum Eckernförde 
Museum Eckernförde : Sonderausstellungen : 4. Eckernförder Grafiktage: Asger Jorn -  Études et surprises
sonder 
ausstellung 

 

Kulturnetz SH

sonderausstellung

4. Eckernförder Grafiktage:
Asger Jorn -  Études et surprises

GrafiktageDer Kupferdrucker und Galerist Norbert Weber ist Initiator der Eckernförder Grafiktage, die seit 1990 im Rhythmus von 5 Jahren im Museum Eckernförde stattfinden. Die bisherigen Ausstellungen haben die Werkstattarbeit Webers mit Künstlern seiner Galerie NEMO vorgestellt, zuletzt deren Auseinandersetzung mit der Technik der Monotypie.

Die 4. Auflage der Grafiktage ist der Zusammenarbeit des Pariser Druckers Peter Bramsen mit dem wohl bedeutendsten Vertreter der Moderne Dänemarks, Asger Jorn (1914 - 1973), gewidmet.
Diese Auswahl passt in zweierlei Hinsicht in das Konzept der Grafiktage. Einerseits wird die Ausrichtung von Webers Arbeit mit der Kunst in Nordeuropa aufgenommen, andererseits ehrt Weber einen Kollegen, der wie er selbst in besonderer Weise dem künstlerischen Experiment gegenüber aufgeschlossen ist. Diese Eigenschaft traf sich ausgezeichnet mit der für Jorn charakteristischen Freude am Ausprobieren und Experimentieren.

Um die vielen Möglichkeiten des Farbholzschnitts zu ergründen, entschlossen sich Jorn und Bramsen 1971 eine Serie in kleinerem Format auszuführen. Études et surprises ­ Übungen und Überraschungen ­ wurde als treffender Titel für diese Serie gewählt. Die Holzschnitte sollten Jorns und Bramsens letztes gemeinsames Projekt bleiben. Krankheiten und ein aufreibendes Privatleben machten Asger Jorn schwer zu schaffen - 1973 starb er, kaum 60-jährig. Einen zweiten Schwerpunkt der Ausstellung bilden rund 16 Lithografien, die ebenfalls in der Zusammenarbeit von Jorn und Bramsen zwischen 1967 und 1972 in Paris entstanden sind.

info

Eröffnung: 13. August 2005 um 19.00 Uhr im Rahmen des Museumsfestes

Laufzeit:  14. August bis 18. September 2005

Öffnungszeiten: Di - Sa 10 - 12.30 Uhr und 14.30 - 17 Uhr, So 11 – 17 Uhr

Publikationen:
Zur Ausstellung erscheint ein Museums-Sammelblatt mit einem Text von Troels Andersen.

Begleitende Veranstaltungen:

Treffpunkt Museum: Kunst im Gespräch mit Dagmar Rösner M.A. am 24. August um 15 Uhr im Museum



 

 
Museum Eckernförde DAS MUSEUM
Startseite
Leitbild
Informationen für Ihren Besuch
Vorträge
Kostümführungen
Neu im Museum
Veröffentlichungen
Geschichte
Museumsverein Eckernförde e. V.
AUSSTELLUNGEN
Sonderausstellungen
Stadtgeschichte
Leben damals
Das besondere Museumsstück

ARCHIVE
Carl Bössenroth-Archiv
Max Streckenbach-Archiv

Das Museum Eckernförde ist Mitglied im Deutschen Museumsbund und im Museumsverband Schleswig-Holstein und Hamburg und beteiligt sich an digiCULT.

Kontakt | Impressum

Die Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. © 1999-2013 Museumsverein Eckernförde e. V.