Museum Eckernförde 
Museum Eckernförde : Sonderausstellungen : Gerti Wimmer-La Frascetta, Prinzip Natur: Neue Arbeiten.
sonder 
ausstellung 

 

Kulturnetz SH

sonderausstellung

Gerti Wimmer-La Frascetta,
Prinzip Natur: Neue Arbeiten.


Die in Weipert/böhm. Erzgebirge geborene Künstlerin arbeitet experimentell, sie lotet gestalterische Möglichkeiten ihrer Erdarbeiten ("composizione con la terra") in Reihen aus, ohne sich zu wiederholen. Vulkanerden, Aschen, Erde aus Erdaufschlüssen, Farbpigmente bilden die Grundlage ihrer Arbeit, aufgebracht auf einfache oder doppelte Leinwände, geklebt, geharzt, Oxydationen ausgesetzt. Das Kunstwerk entsteht in einem Wechsel von Reaktion auf Vorhandenes und Neugestaltung der Bildfläche, chemische Prozesse werden in Gang gesetzt, unter- oder auch abgebrochen, immer aber kontrolliert und auf das gewünschte Ziel hin gesteuert. Ihre Arbeiten öffnen den Blick für Ursprünglichkeit und Urkräfte der Natur und machen die Verbundenheit des Menschen mit der Natur, aber auch seine Abhängigkeit von ihr, sicht- und spürbar.

info

Laufzeit:  30. April bis 11. Juni 2006

Öffnungszeiten: Di – Sa 10 bis 12.30 und 14.30 bis 17 Uhr, So 11 bis 17 Uhr

Publikationen:
Zur Ausstellung ist ein Musseums-Sammelblatt (0,50 Euro) erhältlich.



Begleitende Veranstaltungen
:
Treffpunkt Museum: Kunst im Gespräch am 10. Mai um 15 Uhr mit Dagmar Rösner M.A.
Teilnahmekosten: 5 Euro


 

 
Museum Eckernförde DAS MUSEUM
Startseite
Leitbild
Informationen für Ihren Besuch
Vorträge
Kostümführungen
Neu im Museum
Veröffentlichungen
Geschichte
Museumsverein Eckernförde e. V.
AUSSTELLUNGEN
Sonderausstellungen
Stadtgeschichte
Leben damals
Das besondere Museumsstück

ARCHIVE
Carl Bössenroth-Archiv
Max Streckenbach-Archiv

Das Museum Eckernförde ist Mitglied im Deutschen Museumsbund und im Museumsverband Schleswig-Holstein und Hamburg und beteiligt sich an digiCULT.

Kontakt | Impressum

Die Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. © 1999-2013 Museumsverein Eckernförde e. V.