Museum Eckernförde 
Museum Eckernförde : Sonderausstellungen : Schätze Eckernförder Sammler
sonder 
ausstellung 

 

sonderausstellung


Schätze Eckernförder Sammler

Schätze Eckernförder SammlerVor einem Jahr mit der Ausstellung "überall Sündenfall" begonnen, sollen in einer lockeren Ausstellungsfolge Sammlerinnen und Sammler aus Eckernförde und Umgebung ihre Schätze im Museum Eckernförde präsentieren. In diesem Winter gewähren sieben Eckernförder Sammler interessante Einblicke in ihre Sammlungen von Alltagsdingen.

Während für den Friseurmeister und Leiter des Eckernförder Frisörmuseums Heinz Zopf die Barbiepuppen mit ihren, von Frisörlehrlingen kreierten, Frisuren sozusagen noch zum Tätigkeitsumfeld gehören, zählen die Staubsauger aus der Elektrosammlung des ehem. Eckernförder Kirchenmusikdirektors Immo Wesnigk sicher nicht zum Handwerkszeug eines Organisten.

Dass der frühere Sparkassendirektor Otto Pauls sich dem Sammeln von Spardosen unterschiedlichster Herkunft verschrieben hat, liegt nahezu in der Natur der Sache. Dass ein Tischlermeister wie Ernst Pinn sich für die in der Notzeit nach dem 2. Weltkrieg hergestellten Tabakschneider begeistern kann, überrascht ebenso wie das Interesse des Architekten Gerhard Lassen für Petroleumlampen, die in der Fischerei und Schifffahrt genutzt wurden. Dass der Inhaber einer alteingesessenen Wäscherei, Joachim Weiske, sein Herz an die Werbung und insbesondere die Emailschilder der Fa. Henkel („Persil“) verloren hat, mag nicht ganz so überraschen wie das Interesse eines Ingenieurs, Ernst Weigel, für Rechengeräte und –maschinen.

Fortsetzen wollen wir diese Reihe in zwei/drei Jahren mit einer Zusammenstellung von Eckernförder Sammlerinnen. Hierfür erbitten wir noch Hinweise auf interessante Sammlungen (per Email oder Post).

info

Laufzeit:  12. November 2006 bis 7. Januar 2007

Öffnungszeiten: Di – Sa 10 bis 12.30 und 14.30 bis 17 Uhr, So 11 bis 17 Uhr

Begleitende Veranstaltungen:
Sammler stellen sich den Publikumsfragen

18. November, ab 15.00 Uhr (drei Sammler)

23. November, ab 15.00 Uhr

30. November, ab 15.00 Uhr

10. Dezember: ab 11.15 Uhr (drei Sammler)

17. Dezember: ab 11.15 Uhr (drei Sammler)

3. Januar, 18.00 bis 19.15 Uhr (mit allen Sammlern)

Publikationen:
Zur Ausstellung erscheinen sieben Museumssammelblätter (je 0,50 Euro, als Themenheft zusammengefasst 3,00 Euro, bei Versand zzgl. Porto).
 

 
Museum Eckernförde DAS MUSEUM
Startseite
Leitbild
Informationen für Ihren Besuch
Vorträge
Kostümführungen
Neu im Museum
Veröffentlichungen
Geschichte
Museumsverein Eckernförde e. V.
AUSSTELLUNGEN
Sonderausstellungen
Stadtgeschichte
Leben damals
Das besondere Museumsstück

ARCHIVE
Carl Bössenroth-Archiv
Max Streckenbach-Archiv

Das Museum Eckernförde ist Mitglied im Deutschen Museumsbund und im Museumsverband Schleswig-Holstein und Hamburg und beteiligt sich an digiCULT.

Kontakt | Impressum

Die Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. © 1999-2013 Museumsverein Eckernförde e. V.