Museum Eckernförde 
Museum Eckernförde : Sonderausstellungen : Uwe Bangert – Bilder aus Eckernförder Privatbesitz
sonder 
ausstellung 

 

sonderausstellung


Uwe Bangert – Bilder aus Eckernförder Privatbesitz

Mit dieser Ausstellung gratulieren wir dem Maler und Zeichner Uwe Bangert (*1927) nicht nur nachträglich zu seinem 80. Geburtstag im Jahre 2007, sondern auch zu der Verleihung des Ehrenbürgerrechts der Stadt Bad Segeberg, die der in Neumünster geborene 1951 zu seiner Wahlheimat erklärte. Was aber hat der Künstler mit Eckernförde zu tun?

Bangerts Beziehung zu Eckernförde rührt von einer lange währenden Bekanntschaft und Freundschaft mit hiesigen Sammlern her, die ihn nicht nur animierten, Motive der Stadt in sein Werk aufzunehmen, sondern die darüber hinaus sein zeichnerisches und malerisches Werk zu schätzen wussten und folglich intensiv sammelten. Wir zeigen 47 Gemälde, Aquarelle und Zeichnungen aus 7 Privatsammlungen und aus dem Besitz der Förde Sparkasse. Zeitlich umfasst die Schau die Spanne zwischen den frühen 50er Jahren und dem Beginn des 21. Jahrhunderts.

Es ist nicht verwunderlich, dass neben den zahlreichen Ansichten Eckernfördes auch die anderen Themenkreise Bangerts wie Landschaften und Stillleben Eingang in die Sammlungen gefunden haben, stellen sie doch den größten Teil seiner Kunst dar. In seine dem Realismus verpflichtete Malerei haben auch andere Tendenzen wie Impressionismus oder expressive Stilmittel Eingang gefunden, was seinen Arbeiten eine große Bandbreite der Wirklichkeitsdarstellung verleiht.

Bangert nahm nach 1948 Privatunterricht bei Prof. Karl Storch d. J. in Warderfelde bei Bade Segeberg, besuchte dann die private Kunstschule „Auf dem Steinberg“ in Plön und schloss seine künstlerische Ausbildung 1950/51 an der Hamburger Landeskunstschule „Am Lerchenfeld“ bei Alfred Mahlau ab. Seit 1951 lebt und arbeitet er in Bad Segeberg.

info

Laufzeit3. Februar bis 9. März 2008

Öffnungszeiten: Di – Sa 14.30 bis 17 Uhr, So 11 – 17 Uhr

Publikationen:
Zur Ausstellung ist ein Museumssammelblatt erhältlich (0,50 Euro).

Veranstaltungen zur Ausstellung:
Treffpunkt Museum - Kunst im Gespräch mit Dagmar Rösner M.A. am 20. Februar um 15.30 Uhr.


 

 
Museum Eckernförde DAS MUSEUM
Startseite
Leitbild
Informationen für Ihren Besuch
Vorträge
Kostümführungen
Neu im Museum
Veröffentlichungen
Geschichte
Museumsverein Eckernförde e. V.
AUSSTELLUNGEN
Sonderausstellungen
Stadtgeschichte
Leben damals
Das besondere Museumsstück

ARCHIVE
Carl Bössenroth-Archiv
Max Streckenbach-Archiv

Das Museum Eckernförde ist Mitglied im Deutschen Museumsbund und im Museumsverband Schleswig-Holstein und Hamburg und beteiligt sich an digiCULT.

Kontakt | Impressum

Die Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. © 1999-2013 Museumsverein Eckernförde e. V.