Museum Eckernförde 
Museum Eckernförde : Sonderausstellungen : "Lebenszeichen" - Keramik von Britta Hansen und Eva Koj, Malerei von Doris von Klopotek
sonder 
ausstellung 

 

sonderausstellung


"Lebenszeichen" - Keramik von Britta Hansen und Eva Koj, Malerei von Doris von Klopotek


Über Britta Hansen
Sie fertigt seit vielen Jahren keramische Objekte: Sie zeichnet, koloriert und glasiert auf und in einem Bildträger aus Ton oder modelliert aus dem weichen Grundstoff frei plastische Figurengruppen, die nicht selten auf antike mythologische Gestalten zurückzuführen sind. In der Umsetzung mit zeitgenössischen Kunstmitteln in eine aktuelle, grafisch keramische Struktur erfährt der überlieferte sagenkundliche Symbolhorizont deshalb eine individuelle Neuinterpretation. (Jens Martin Neumann, Kunsthistoriker, Kiel)

Über Eva Koj
Sie ist eine hervorragende Scheibenkeramikerin, die auch große und hohe Stücke zu hauchdünnen Scherben auszudrehen befähigt ist. Gepaart mit ihrer Neugierde, das plastische Material des Tons ganz ihrem Gestaltungswillen zu unterwerfen, hat sie zu ganz eigenen Mischungen verschiedener Steinzeugtone gefunden. Für die schrundig-rissigen "angeborenen Prozessspuren" in den Oberflächen eine farbige Behandlung zu finden und dadurch die Einheit von Form, Oberflächenstruktur und Glasur zu gewährliesten, gilt zugleich ihr weiteres Bemühen. (Dr. Eckard Wagner, Kunsthistoriker, Sögel)

Doris von Klopotek über Doris von Klopotek

Neben der lebendigen Gegenwart üben alte Fotos, eine konservierte, vergangene Wirklichkeit, einen eigenartigen Reiz auf mich aus. Tanzende Mädchen in mythischer Anmutung sind Köder nur für den ersten, flüchtigen Blick. Isadora Duncan tanzte zu symphonischer Musik, sie bewegte sich nicht nach einer vorher festgelegten Choreografie oder den Regeln des klassischen Balletts, sondern fühlte sich in die Musik ein. Mit der Malerei werden Sinne und Verstand in Bewegung gebracht. Spiel des Abglanzes der Dinge und gedanklicher Durchdringung.

info

Laufzeit: 8. Februar bis 22. März 2009

Öffnungszeiten:
di – sa 14.30 – 17 Uhr, so 11 – 17 Uhr

Publikationen:
3 Museums-Sammelblätter erhältlich zum Preis von je 0,50 Euro

Sonderveranstaltungen:

Treffpunkt Museum:
Kunst im Gespräch im Museum mit Dagmar Rösner M.A. am 4. März um 15.30 Uhr Teilnahmebeitrag 5,00 Euro, Anmeldung nicht erforderlich


 

 




 

 
Museum Eckernförde DAS MUSEUM
Startseite
Leitbild
Informationen für Ihren Besuch
Vorträge
Kostümführungen
Neu im Museum
Veröffentlichungen
Geschichte
Museumsverein Eckernförde e. V.
AUSSTELLUNGEN
Sonderausstellungen
Stadtgeschichte
Leben damals
Das besondere Museumsstück

ARCHIVE
Carl Bössenroth-Archiv
Max Streckenbach-Archiv

Das Museum Eckernförde ist Mitglied im Deutschen Museumsbund und im Museumsverband Schleswig-Holstein und Hamburg und beteiligt sich an digiCULT.

Kontakt | Impressum

Die Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. © 1999-2013 Museumsverein Eckernförde e. V.