Museum Eckernförde 
Museum Eckernförde : Sonderausstellungen : Carl Bössenroth – Berge, Seen, Meer & mehr
sonder 
ausstellung 

 

sonderausstellung

Carl Bössenroth – Berge, Seen, Meer & mehr

Boessenroth1863 in Berlin geboren, an der Berliner und Münchner Akademie u.a. bei Ferdinand Bellermann und Eugen Bracht in Landschaftsmalerei ausgebildet, widmete sich Carl Bössenroth zunächst der Voralpenlandschaft in der Münchner Umgebung, an der Isar, in Dachau, an Ammer- und Starnberger See.

Neben Farbexperimenten mit Tempera- und Pastellfarben, die in der Patentierung seines Tempera-Pastells gipfelten, beschäftigte er sich mit dem Leben in der Großstadt München, wovon z.T. großformatige Gemälde z. B. vom "Marienplatz bei Nacht" in einer ganz eigenen Lichtstimmung zeugen. Um 1914 wendet er sich dann der Marinemalerei zu und geht nach Kiel, später Eckernförde (1916 – 1919), wo er neben U-Booten seine Liebe für den Eckernförder Hafen und seine Holzbrücke entdeckt.

Ein Panorama der Stadt, das als Wandpaneel für eine Wand im Esszimmer einer Eckernförder Kaufmannsfamilie in Auftrag gegeben wurde, kann als Höhepunkt seiner Eckernförder Motive bezeichnet werden. Auf Reisen nach Teneriffa, den Shetland-Inseln und Norwegen entstehen zahlreiche Arbeiten unterschiedlichen Formats, die sein Spätwerk einleiten, das im wesentlichen aus Bildern der Insel Fehmarn, wo er die Sommer von 1931 bis 1935 verbrachte, besteht. Impressionistische und naturalistische Elemente bestimmen seine Malweise zwischen 1900 und 1935, zeitweilig scheinen um 1900 auch Jugendstilmerkmale auf.

Bössenroth starb 1935 in Berlin. Das Eckernförder Museum zeigt nach 10 Jahren eine zweite Retrospektive mit seitdem neu aufgetauchten Werken, die ca. 45 der etwa 125 im Katalog neu erfassten Bilder erstmals öffentlich zeigt.

Abbildung:
Kat. Nr. 199 Marienplatz bei Nacht (München), undat. (um 1908) Öl/Lwd., 174,5 x 93 cm München, Privatbesitz

info

Laufzeit: 4. Juli bis 22. August 2010

Öffnungszeiten:
di – sa 14.30 – 17 Uhr, so 11 – 17 Uhr, an Feiertagen 14.30 - 17 Uhr

Publikationen:
Katalog 2010: 10,00 Euro Katalog 2000: 5,00 Euro Zusammen: 13,00 Euro

Zwei Sammelblätter: je 0,50 Euro

Begleitende Veranstaltungen:

Führungen am 15., 22. und 29. Juli sowie am 4. und 15. August jeweils um 15.30 Uhr, eine Führung zur Finissage am 22. August um 15.30 Uhr.


 

 

 




 

 
Museum Eckernförde DAS MUSEUM
Startseite
Leitbild
Informationen für Ihren Besuch
Vorträge
Kostümführungen
Neu im Museum
Veröffentlichungen
Geschichte
Museumsverein Eckernförde e. V.
AUSSTELLUNGEN
Sonderausstellungen
Stadtgeschichte
Leben damals
Das besondere Museumsstück

ARCHIVE
Carl Bössenroth-Archiv
Max Streckenbach-Archiv

Das Museum Eckernförde ist Mitglied im Deutschen Museumsbund und im Museumsverband Schleswig-Holstein und Hamburg und beteiligt sich an digiCULT.

Kontakt | Impressum

Die Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. © 1999-2013 Museumsverein Eckernförde e. V.