Museum Eckernförde 
Museum Eckernförde : Sonderausstellungen : Neuanfang 1945
sonder 
ausstellung 

 
Neuanfang
Neuanfang 1945

Künstler in Eckernförde von Walter Ackermann bis Gerhard Wischke

Schlachtfeld
Theodor Piering (Hamburg 1894 - 1970 Eckernförde), Schlachtfeld (Gefallene), um 1945, Kohle, Aquarell, 45 x 55,8 cm, Museum Eckernförde Inv. Nr. AB 1523 

Neuanfang - das klingt nach ungewöhnlichen Ergebnissen des künstlerischen Schaffens. Um aber keine falschen Erwartungen zu wecken, sei angemerkt, dass es sich vor allem um neue Lebensanfänge nach Krieg, Verfolgung, Flucht und Gefangenschaft handelte. Das Künstlerische war dabei meist nur eine Nebensache, wenn auch für manchen eine einträgliche.

In Eckernförde fanden ab 1945 Künstler ein neues oder vorübergehendes Zuhause, die ihre alte Heimat oder die Stätte ihres Wirkens verloren hatten. Dabei entdeckten manche erst hier ihr künstlerisches Talent, andere kamen als ausgebildete Künstler, wieder andere nutzten die Gelegenheit, mit Kunst ihren Lebensunterhalt aufzubessern.

Viele Künstler knüpften mit ihren Arbeiten dort an, wo sie vor dem Krieg aufgehört hatten, aber einige versuchten zugleich auch – wie Lambertz oder Piering – die Schrecken der unmittelbaren Vergangenheit zu bewältigen und in ihrer Kunst nach Wegen der Verarbeitung des Erlebten zu suchen. Die Mehrheit jedoch setzte sich vorwiegend mit ihrer neuen "Heimat" auseinander: Eckernförde, Borby und das Meer.

Vor mehr als 20 Jahren hat das Museum begonnen, Werke jener Zeit zu sammeln. Quellen dafür waren Nachlässe und der lokale Kunsthandel, aber auch Internetauktionen bei ebay, wo sich im Laufe der Zeit immer häufiger entsprechende Angebote fanden. Dabei kamen unbekannte Künstler ans Licht, deren Leben und Werk noch wenig oder gar nicht erforscht waren. Hier konnten wir durch die Mithilfe der Meldebehörden und Archive wichtige Hinweise ermitteln, wodurch wenigstens die Herkunft nicht im Dunkeln blieb.

info

Laufzeit

7. Juni bis 9. August 2015
Eröffnung: 6. Juni 2015, 18.30 Uhr


Öffnungszeiten

Dienstag - Samstag
10 - 12.30 Uhr und 14.30 - 17 Uhr

Sonntag
11 - 17 Uhr


Publikationen

Zwei Museums-Sammelblätter zum Preis von jeweils 0,50 Euro.

Begleitende Veranstaltungen

Führung durch die Ausstellung mit Dr. Uwe Beitz am 7. Juli um 17 Uhr sowie am 9. August 2015 um 15 Uhr (Finissage).

Förde Sparkasse 

 
Museum Eckernförde
DAS MUSEUM
Startseite
Leitbild
Informationen für Ihren Besuch
Vorträge
Kostümführungen
Neu im Museum
Veröffentlichungen
Geschichte
Museumsverein Eckernförde e. V.
AUSSTELLUNGEN
Sonderausstellungen
Stadtgeschichte
Leben damals
Das besondere Museumsstück

ARCHIVE
Carl Bössenroth-Archiv
Max Streckenbach-Archiv

Das Museum Eckernförde ist Mitglied im Deutschen Museumsbund und im Museumsverband Schleswig-Holstein und Hamburg und beteiligt sich an digiCULT.

Kontakt | Impressum

Die Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt.
© 1999-2017 Museumsverein Eckernförde e. V.