Museum Eckernförde 
Museum Eckernförde : Sonderausstellungen : Wilhelm Lehmann - Der Wanderer und der Weg
sonder 
ausstellung 

 
Lehmann

Wilhelm Lehmann - Der Wanderer und der Weg

Am 17. November 2018 jährt sich der Todestag Wilhelm Lehmanns zum 50. Mal. Dieses Datum nehmen wir gemeinsam mit der Wilhelm-Lehmann-Gesellschaft zum Anlass, dem Dichter eine Sonderausstellung zu widmen. Sie bildet den Abschluss eines Lehmann-Jahres, das anlässlich des Geburtstages am 4. Mai mit den Lehmann-Tagen begann.

LehmannDie Ausstellung geht den Stationen von Leben und Werk Wilhelm Lehmanns nach, der den größten Teil seines Lebens als Lehrer und Schriftsteller in Eckernförde verbrachte. 1923 mit dem Kleist-Preis, 1951 mit dem Kunstpreis des Landes Schleswig-Holstein und 1957 mit dem Großen Verdienstkreuz der Bundesrepublik Deutschland ausgezeichnet, um nur einige zu nennen, sind Lehmann für ein schriftstellerisches Schaffen auf der Höhe seiner Zeit zahlreiche Ehrungen zuteil geworden. An seinem 80. Geburtstag 1962 wurde ihm die Ehrenbürgerschaft der Stadt Eckernförde verliehen. Viele Zeitgenossen sahen in ihm den Inbegriff des Dichters.

Heute engagiert sich die Wilhelm Lehmann-Gesellschaft, das Andenken des Dichters zu pflegen und sein Werk bekannt zu machen. Besonders die expressive Naturlyrik Lehmanns erfuhr in letzter Zeit bereits erhöhte Beachtung in der Öffentlichkeit.

Die Ausstellung zeigt Dokumente und Objekte zur Biografie Wilhelm Lehmanns, Fotografien seiner Person, seiner Familie und Weggefährten, originale Handschriften von Lyrik und Prosa, Grafiken, Gemälde und Skulpturen. Eine umfangreiche Auswahl von größtenteils Erstausgaben seiner Werke zeigt den Reichtum seines Schaffens, ausgewählte Sekundärliteratur beleuchtet seine Arbeit als Lyriker, Romanautor und Essayist.

LehmannAusgewählte Kapitel aus Wilhelm Lehmanns Roman "Der Provinzlärm", eindrucksvoll gelesen von Hanns Zischler, führen in das Eckernförde um 1930 zurück. Tonbandaufnahmen aus dem Jahr 1967 lassen die Stimme Wilhelm Lehmanns beim Lesen seiner Gedichte erklingen. Auszüge aus einem Filmporträt des NDR von 1958 stellen den preisgekrönten Eckernförder Dichter in Bild und Wort vor.

Leihgeber der Ausstellung sind das Deutsche Literaturarchiv Marbach, die Schleswig-Holsteinische Landesbibliothek in Kiel, die Stiftung Schleswig-Holsteinische Landesmuseen Schloss Gottorf in Schleswig, die Sammlung Tgahrt sowie Nachfahren Wilhelm Lehmanns. Besonders aus diesem Familienbesitz kommen bisher noch nicht gezeigte Exponate und Fotografien, die uns den Menschen und Autor nahebringen.

Bilder: Wilhelm Lehmann um 1928 und um 1960. (Nachlass Lehmann-Sommerfeld / Schleswig-Holsteinische Landesbibliothek Kiel)

info

Laufzeit

28. Oktober 2018 – 6. Januar 2019
Eröffnung: 28. Oktober 2018, 11.30 Uhr


Öffnungszeiten

Dienstag bis Freitag
10 bis 12.30 Uhr (nur im Oktober)
und 14.30 bis 17 Uhr

Sonnabend und Sonntag
11 bis 17 Uhr
Feiertage 14.30 bis 17 Uhr


Publikationen

Begleitheft zur Ausstellung, 2 Euro

Begleitende Veranstaltungen

Novemberfrühling: sehen, spüren, schreiben!
Schreibcafé für Erwachsene
Do, 8.11. um 15 Uhr mit Margret Bielenberg M.A., Journalistin und Buchautorin
Kosten 8,00 € inkl. Eintritt, Führung, Kaffee und Tee
Anmeldung unter Tel. 04351 712547

Klassiker des Eigensinns – Eckernfördes Überläufer zur Natur
Jubiläumsveranstaltung zum 50. Todestag von Wilhelm Lehmann
Sa, 17.11. von 15-18 Uhr
Veranstaltungsort: Ratssaal im Rathaus Eckernförde

Lange Nacht der Kunst
Wilhelm Lehmann in Wort und Bild
Führung, Sa, 17.11. um 18.30 Uhr im Museum, Eintritt frei

Finissage So, 6.1. um 11.30 Uhr
Auf Höhe der Schneeglöckchen
Ein Gang in Gedichten durchs Jahr von und mit Arne Rautenberg
Werke von Gerald Eckert und Blas Urruty
Katja Kanowski (Stimme), Beatrix Wagner (Flöte),
Gerald Eckert (Violoncello), Museumseintritt zzgl. 1 €

Führungen durch die Ausstellung
So, 4.11., 11.11., 25.11., 9.12. um 11.30 Uhr

Mi, 28.11., 12.12. um 15 Uhr

Gruppenführungen nach Vereinbarung

Förde Sparkasse 

 
Museum Eckernförde
DAS MUSEUM
Startseite
Leitbild
Informationen für Ihren Besuch
Vorträge
Kostümführungen
Neu im Museum
Veröffentlichungen
Geschichte
Museumsverein Eckernförde e. V.
AUSSTELLUNGEN
Sonderausstellungen
Stadtgeschichte
Leben damals
Das besondere Museumsstück

ARCHIVE
Carl Bössenroth-Archiv
Max Streckenbach-Archiv

Das Museum Eckernförde ist Mitglied im Deutschen Museumsbund und im Museumsverband Schleswig-Holstein und Hamburg und beteiligt sich an digiCULT.

Kontakt | Impressum

Die Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt.
© 1999-2017 Museumsverein Eckernförde e. V.