Museum Eckernförde 
Museum Eckernförde : Das besondere Museumsstück : Porträt Suadicani
das 
besondere 
museums 
stück 

 

das besondere museumsstück

SuadicaniHans Friedrich Baasch: Porträt der Magdalena Elisabeth Suadicani, 1822
 

Öl/Lwd., 64 x 45 cm, Museum Eckernförde Inv. Nr. 1986/205,
(Geschenk der Sparkasse Eckernförde)

Hans Friedrich Baasch malt Magdalena Elisabeth, geb. Eckhoff, die Gattin des Eckernförder Bürgermeisters Nicolau Georg Ferdinand Suadicani, im Brustbild, leicht nach links gewendet. Ihr Blick ist auf den Betrachter gerichtet. Sie trägt ein schlichtes rotes Kleid mit einem hellen Einsatz und darauf liegendem Spitzenkragen. Die dargestellte ist in keinen räumlichen Kontext eingebunden, der neutral-dunkle Hintergrund lenkt die Konzentration des Betrachters ganz auf die Porträtierte. Hierin zeigt sich der Einfluss eines Porträtstils des ausgehenden 18. Jahrhunderts, wie ihn Christian August Lorentzen (1746-1828), ein Lehrer Baaschs, an der Kopenhagener Akademie zu Beginn des 19. Jahrhunderts vertreten hat.

Über Magdalena Suadicani wissen wir nur sehr wenig; sie stammte aus Glückstadt, wo sie am 24. Mai 1794 geboren wurde. Sie war mit Nicolaus Suadicani (1786-1828) verheiratet, der ab September 1815, zunächst interimistisch, und ab Juni 1817 als ernannter Bürgermeister die Geschicke der Stadt Eckernförde lenkte. Bis zum Zeitpunkt seiner Anstellung in Eckernförde war er als Auscultant (Beisitzer) am Gottorfer Obergericht tätig.

Dem Maler Hans Friedrich Baasch (1784-1853) und seinem Sohn Johann Friedrich Theodor Baasch, gen. Fritz (1819-1872) ist eine Ausstellung im Museum Eckernförde gewidmet, die vom 29. Juni bis zum 31. August 2003 etwa 60 Arbeiten beider Künstler präsentiert.

wegweiser

Porträt M. E. Suadicani: Raum 1.02

archiv

2003

Fayence-Teedose
Porträt S.C. Otte
Deichbruch 1825
Osterhasen
Stuhl, um 1905
Porträt M. Suadicani
Früchtestillleben

2004

Fäkalienkübel

2005

Briefträgerinnen
30 Jahre Museum Eckernförde


2009

Jesus und die Kananäerin
 


 

 
Museum Eckernförde DAS MUSEUM
Startseite
Leitbild
Informationen für Ihren Besuch
Vorträge
Kostümführungen
Neu im Museum
Veröffentlichungen
Geschichte
Museumsverein Eckernförde e. V.
AUSSTELLUNGEN
Sonderausstellungen
Stadtgeschichte
Leben damals
Das besondere Museumsstück

ARCHIVE
Carl Bössenroth-Archiv
Max Streckenbach-Archiv

Das Museum Eckernförde ist Mitglied im Deutschen Museumsbund und im Museumsverband Schleswig-Holstein und Hamburg und beteiligt sich an digiCULT.

Kontakt | Impressum

Die Inhalte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. © 1999-2013 Museumsverein Eckernförde e. V.