Fiese Gewächse und solche mit krimineller Vergangenheit. Heidi & Hans-Jürgen Koch

„Gibt es etwas Unschuldigeres als Pflanzen? Oh, wie naiv! Das Böse lauert überall. Am Straßenrand, beim Waldspaziergang, im Park, Garten und Wohnzimmer, in der Gemüsesuppe. Das Leben ist brutal. Besonders für Pflanzen. Sie können nicht einfach davonlaufen. An Ort und Stelle müssen sie sich verteidigen. Ihr Modus Operandi: Gift. Die Opfer leiden. Schweißausbrüche, Wahnvorstellungen, Lähmungen, Pulsrasen, Kammerflimmern, Krämpfe, Koma. Und Pflanzen töten. Atemstillstand, Herzversagen, erlösender Exitus. Aber sie können nichts dafür, es liegt in ihren Genen…“ Mit diesen Worten beschreiben die beiden in Goosefeld bei Eckernförde lebenden Fotografen Heidi und Hans-Jürgen Koch ihr neues Ausstellungsprojekt, das zuerst im Museum Eckernförde gezeigt wird. Die brillanten Fotografien zeigen Pflanzen, von denen uns viele aus unserem Alltag vertraut sind, ohne dass wir wissen, was sie anrichten können oder welche Heilkraft sie entfalten. So ist diese Ausstellung auch eine Kulturgeschichte aus dem Reich der Botanik.

Datum/Zeit
Date(s) - 30/10/2022 - 08/01/2023
Ganztägig